Dienstag, 21. Dezember 2010

Gemeinsam können wir etwas bewegen!


Zündet nacheinander 7 Kerzen an:

Der Name der ersten Kerze ist FRIEDE
Wenn Du die erste Kerze anzündest, sprich laut das Wort FRIEDE. Friede wird um dich sein und dein Bewußtsein erfüllen.

 Gedanken dazu:
Friede leuchtet immer in meinem Herzen. Er ist eine große, goldene Flamme, an der alle, die mit mir in Berührung kommen, sich wärmen und Ruhe finden. Unruhe fällt ab, wenn die Flamme des Friedens stetig und sicher brennt. Wenn Friede im Bewußtsein ist, wird auch Freude und Licht ins Herz kommen, wenn du dich anschickst, die zweite Kerze anzuzünden, und das gesprochene Wort soll Frieden zu allen tragen, die hören.

Der Name der zweiten Kerze ist FREUDE.
Freude fließt nun aus dem großen Bewußtsein des Friedens. Sie ist die natürliche Begleiterin des Friedens. So nimm von der Flamme des Friedens und entzünde die zweite Kerze. Freude erfüllt und überflutet nun dein Sein. Sprich laut das Wort Freude.

Gedanken dazu:
Freude strömt aus meinem Herzen und durchbricht alle Begrenzungen. Wie das Lied aus der Kehle des Vogels bricht, so bricht Freude aus deinem Herzen, Freude erwärmt und erhellt den dunkelsten Winkel. Ich bin Friede und gebe meiner ganzen Welt Freude.

Der Name der dritten Kerze ist DIENEN
Die erste und zweite Kerze müssen entzündet sein und mit gleichmäßiger Flamme brennen, ehe die dritte Kerze in völliger Selbstlosigkeit aufleuchten kann. So bringst du von Friede und Freude das Licht zu der dritten Kerze, und Dienen leuchtet auf.

Gedanken dazu:
Ich zünde die Kerze Friede an, und wenn ihr Leuchten mein Sein überflutet, bricht Freude in mir auf und breitet sich um mich aus, wenn ich hinausgehe zum Dienen. So diene ich allen, die in den Bereich des Leuchten kommen, das ich in meinem Bewußtsein trage.

Und die Größte von ihnen ist LIEBE.
Der Name der vierten Kerze ist LIEBE. Wenn Friede deine Seele erfüllt und leuchtende Freude mit sich bringt, die dich befähigt, in liebendem Dienen deinen Weg zu gehen, ist es dir erlaubt, die größte aller Kerzen, Liebe, anzuzünden. Du kannst dann nicht nur Liebe an alle, die um dich sind, weitergeben, sondern Liebe wird auch dir zufließen aus dem großen, universalen Vorratshaus. Du wirst von ihr eingehüllt und umschlossen und dein ganzes Leben und deine Lebensumstände werden von Liebe erfüllt sein.

Gedanken dazu:
Friede, Freude, Dienen. Jetzt gebe ich Liebe in meine ganze Welt weiter. Nur Liebe erfüllt mein Bewußtsein, wie die große, leuchtende Flamme der Kerze. Ich bin Liebe, und Liebe strömt von mir aus und kehrt wieder zu mir zurück, um mein Leben mit ihrer heiligen Macht zu erfüllen.

Der Name der fünften Kerze ist MACHT.
Wenn die anderen Kerzen stark und leuchtend brennen, fühlst du eine Macht, die dein Sein erfüllt. Du gehst und sprichst mit Macht, deine Worte bringen hervor was du willst. Du hast Macht über alle Umstände und Bedingungen. Alle, die mit dir in Berührung kommen, fühlen diese Macht, aber sie wird nie mißbraucht, denn sie ist aufgebaut auf den Kräften von Friede, Freude, Dienen, Liebe.

Gedanken dazu:
Ich fühle die große Macht von des Lebens heiligem Geist. Ich gehe meinen Weg in Macht. Ich wende diese große Gabe demütig an und nur zum Guten für alles Leben um mich.

Der Name der sechsten Kerze ist FÜLLE.
Aus der großen leuchtenden Flamme der Macht bringst du Fülle hervor, Fülle für alles, was du brauchst. Fülle für alle anderen Eigenschaften des Geistes, es sind: die Eigenschaften des Frieden und der Freude. Diene in Fülle soll deine Tage krönen, Liebe soll als ein immer überfließender Strom von dir ausgehen und wieder zu dir zurückkehren, Fülle von Macht für alle deine Bedürfnisse.

Gedanken dazu:
Ich bin Fülle, und die Fülle des Lebens ist mein, damit ich fordere und anwende. Ich erwerbe das Recht auf diese Fülle, da ich in Frieden bin, und meine Seele vor Freude überfließt. Ich gehe meinen Weg, um in Liebe zu Dienen und wende meine Macht nur zum besten für alle an, uns so beanspruche ich die gabe der Fülle alles Guten, wenn ich die Kerze anzünde und mein Erbe dankbaren Herzens annehme.

Der Name der siebten Kerze ist wieder Friede.
Du hast den Kreislauf vollendet und erkennst, nachdem du jede Kerze an der vorherigen angezündet hast - nicht nur im Äußeren, sondern auch in deinem Herzen - und dabei dein Bewußtsein, auf einen hohen Stand der Erkenntnis gebracht hast, daß du einen noch größeren Frieden erlangt hast, als du am Anfang für möglich halten konntest. Dieser Friede wird immer in dir sein, und seine Flamme, einmal entzündet, wird nie aufhören zu brennen.

Die Gedanken dazu:
Ich bin in Frieden. Nicht nur heute und morgen, sondern für alle Zeit und in Ewigkeit. Mein Wort ist Friede. Nichts anderes kann in das Reich meines Bewußtseins eindringen. Durch freudiges Dienen und große, bleibende Liebe, durch selbstlose Anwendung von Macht und die Fülle alles Guten habe ich großen, inneren Frieden, der meine Tage krönt.

Von Eva Bell-Werber aus 'In seiner Gegenwart'

Eigentlich ist es so einfach -
nehmt Euch ein wenig Zeit -
nicht immer, aber immer öfters!
Ihr dürft es auch gerne kopieren und weitergeben.

Alles alles Liebe für die kommenden Festtage 
wünscht Euch Gabi



Montag, 13. Dezember 2010

Weihnachts .....

......stress? Irgendwie wird es nicht weniger! Jedes Jahr denke ich - nächstes Jahr wird alles besser (frau muß sich ja irgendwie aufstellen, grins). Nicht mal mehr zum hereinspicksen in eure wundervollen, inspirierenden Blogs kam ich!!! Diese Woche muß ich noch durchhalten, dann hab ich vielleicht ein paar ruhigere Tage vor mir. War natürlich nicht untätig, denn viele Kurse mußten vorbereitet werden.Mit Themen wie Geschenke, Lampen und Festtage. 2 Kinderkochkurse gab es auch und gerade diese waren soooo herzerfrischend! Mit welchem Eifer die Kinder mitmachten! Super!
Hier ein paar wenige Einblicke vom Badepulver, Massageherzen, Lebkuchenteig, Engelsflügele und meinen Herzbrötchen:






 Ich freu mich schon auf die unhektischen Tage, denn dann versumpfe ich garantiert hier vor dem Computer! Und weil ihr so kreativ ward,  komm ich aus dem Staunen bestimmt nicht mehr heraus!

Seid herzlichst gegrüßt!
Gabi

Dienstag, 16. November 2010

Sonntag, 14. November 2010

Dienstag, 2. November 2010

Ein bißchen Deko und ein Sonntagsausflug


Die Sonne spickselt leider ganz selten hervor. Deshalb mach ich's mir mit meinem Kerzchen gemütlich!
Sonntags war ein sooo herrlicher Tag! Trotz 6 Stunden Autobahn genoß ich die Sonne und knipste ein bißchen aus dem Auto bei Tempo 120. Hätte nicht gedacht dass man etwas erkennen kann!


Der Grund für den Ausflug : ich durfte durch eine Haushaltsauflösung Leinen, Spitzen und Küchenutensilien
aussuchen! Könnt Ihr euch vorstellen wie ich mich gefühlt habe? Nach einer Stunde staunen mußte ich sagen, das es besser ist nicht mehr weiterzuschauen und zu stapeln. Es soll auch verarbeitbar sein, denn es wäre zu schade wenn das Material weiter liegenbleibt. Ihr dürft gespannt sein - auf der Heimfahrt kamen mir tausend Ideen!
Gerda, ich bin sowas von happy!!!

Dienstag, 26. Oktober 2010

Kapuzinerkresse

Leider ist die Pracht schlagartig vorbei. Nach dieser Kälte ist alles zusammengefallen!


Aber es blieben Blütenknospen!


Die habe ich mit Salz überstreut und einenTag stehenlassen.
Dann wurden sie abgetrocknet in ein Glas gefüllt.
Etwas Knoblauch, Zwiebeln und Kräuter zerkleinert und mit Apfelessig aufgekocht.
Die Knospen werden damit gut bedeckt und das Glas sofort verschlossen.
Nun sollen sie mindestens einen Monat ziehen.


Nach dem Öffnen sollten die Knospen schnell verbraucht werden.
So, und dann bin ich gespannt was dabei herauskommt, denn es ist mein erster Versuch!
(deswegen nur so ein kleines Glas, grins)
Hat es schon mal jemand versucht, so eine Art Kapernersatz?


Montag, 25. Oktober 2010

Lavendeltinktur

Es hat gedauert, aber jetzt endlich doch noch ein paar Info's zum Lavendel!


     Lavendel ist beruhigend, schlaffördernd, krampflösend, durchblutend und desinfizierend.
Die Tinktur habe ich angesetzt als Rheumaeinreibung. Mir tut es richtig gut und die Schmerzen sind augenblicklich weniger! Bei Haarausfall kann man die Tinktur auch zum Einreiben verwenden. Da habe ich aber glücklicherweise noch keine Erfahrung!

Rezept für die Tinktur:
Man nimmt 1 Handvoll Lavendelblüten und übergießt sie mit 1/4 l Obstschnaps. Dann läßt man es mindestens 10 Tage in der Wärme stehen. Danach abfiltern.

Ätherisches Lavendelöl kann direkt auf der Haut eingerieben werden und vertreibt die lästigen Stechmücken.
Auch ist es als Wundheimittel bei Verbrennungen und kleineren Verletzungen geeignet.
Ein paar Tröpfchen Öl im Wischwasser desinfiziert und reinigt die Luft = Ersatz für die Chemiekeule.

1 Handvoll Lavendelblüten mit 1 l kochendem Wasser übergießen, aufkochen und 10 min ziehen lassen. Abgesiebt in das Badewasser geben und 20 min baden. Hilft bei niedrigem Blutdruck, weil es aktiver macht.
Auf überreizte Personen wirkt es hingegen beruhigend und ausgleichend. Nach dem Bad ist jedoch eine
1/2-stündige Ruhephase Pflicht!

Im Kräuterkissen sollte reichlich Lavendel enthalten sein, da es für guten Schlaf sorgt, aber auch Hausstaubmilben fernhält.

So, ich hoffe es hat Euch nicht gelangweilt!
Meine Info-Quelle: Die Kräuter in meinem Garten
Es ist für mich immer wieder spannend Neues auszuprobieren!
Manchmal bleibt es beim ersten mal, aber vieles wird doch öfters wiederholt!
Nun allen eine gesunde Woche!

Samstag, 23. Oktober 2010

Entspannend..................

hat mein Morgen begonnen:


seit ein paar Tagen quälen mich zu meinen Rheumaschmerzen auch Grippeviren.
Heut wollt ich's wissen und hüpfte ins heiße Bad!
Vor ein paar Monaten hat mich eine Freundin auf die

aufmerksam gemacht. Nun durfte ich mein erstes Produkt testen:

 

 Und? : 
Das Muskel Vital Bad hat sowas von gutgetan!  Es riecht sehr gut und die Schmerzen sind wirklich viel erträglicher! Ich werde es wohl oft benutzen!

Mein Wochenende kann beginnen ohne dass ich alles schleifen lasse! 
Was bin ich glücklich!

Samstag, 9. Oktober 2010

Fingeryoga ...

........... hat eine Freundin das häkeln genannt.
Gehirnjogging nenn ich es noch dazu! Nachdem ich mit wunderschönen Topflappen beschenkt wurde, dachte ich so eine kleine Nebenbeschäftigung neben dem Fernseher schadet mir sicher nicht. Die Anleitung organisiert, die sehr kurz gehalten ist und losgelegt!  Warum eigentlich steht so wenig in diesen Anleitungen - wissen die denn nicht was man da alles falsch machen kann, wenn man keine Übung mehr hat?! Erst im dritten Anlauf habe ich es so einigermaßen hinbekommen.
Na ja, die Seiten sind immer noch nicht perfekt, das heißt für mich weiterüben!


Habt ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Herbst und Sonnenschein .....

.... was wollen wir mehr?!
Geht Euch die Arbeit bei lachender Sonne auch leichter von der Hand?
 Nun werden meine Quitten nach und nach verwertet:


z. B. als getrocknete Schnitten statt Schoki!
Da sind meine Likörbeeren drin, grins.

Ein bißchen Herbstdeko:


Herrlich wenn frau einfach im Garten schnippeln kann!
Mir läuft seit Wochen die Zeit davon, weswegen ich mich rar mache.
Irgendwann wird's besser - oder auch nicht, lach. Mir geht es am Besten, wenn ich konkrete Ziele und Aufgaben habe! Und so isses.
Laßt es Euch gutgehen!

Montag, 4. Oktober 2010

Es steht .....

..... mein Monster, hat Männeken Samstag mittag gesagt! Ja, schwer und groß ist es tatsächlich - breit 2,8 m, hoch fast 2 m. Aber ein Monster? Für mich scheint nun jeden Tag die Sonne! Bin mächtig stolz auf meinen Papa und alle Helfer !!!!

 Einen guten Wochenstart wünscht Euch die 
Gabi

Samstag, 25. September 2010

Wer hätte gedacht ...

dass ich jemals ein rosa Röckchen nähe! Ich nicht - mit meinen 3 Jungs!
Aber mein Patenkind machts möglich. Endlich habe ich mich aufgerafft und mich an die Nähmaschine gesetzt. Was frau da alles falsch machen kann - konnte manchmal nur noch den Kopf schütteln, wie dusselig ich mich anstellte. Ich sollte wieder öfters das Maschinchen anwerfen! Die Stoffvorräte sollten dringenst kleiner werden!

Ein weiteres Geschenk wurde von der to do - Liste gestrichen:


Zur Geburt bekam Angelina schon solch ein Kissen. Da sie es unbedingt zum Kuscheln braucht, ist von dem ersten Kissen nicht mehr viel übrig. Es mußte ein neues her. Sie hat sich gefreut!
Schade, die Sonne hat sich verkrochen -
trotzdem wünsch ich Euch ein super Wochenende!!!

Montag, 20. September 2010

Nur noch wenige Tage bis zum Herbstanfang!

Was für herrliches Wetter!
Bei solchem Wetter bin ich voller Tatendrang!
Soooooo viele Dinge sind ohne Mühe erledigt, da bin selbst von mir überrascht.
Ums Haus herum ging auch einiges, seht selbst:


Unser Haus ist kaum wiederzuerkennen, jetzt ist es fertig verputzt. Unsere Mühe hat sich gelohnt!


Jetzt kann ich auch endlich einbuddeln. Habe noch einiges vor.


DieWeiden sind so in die Höhe geschossen, die werden demnächst geschnitten und 
die Ruten als Zaun eingepflanzt.


Hier wurden die Grundsteine für mein Geburtstagsgeschenk (schon wieder fast 2 Monate her)
gesetzt. Ich habe Hoffnung das es in der nächsten Woche steht, freu!!

Montag, 13. September 2010

Kraftort Odilienberg

Da schönes Wetter angesagt war machten sich meine Schwester, mein Patenkind, meine Eltern und meine Wenigkeit gestern auf nach Frankreich. Um Kraft tanken zu können war das Ziel ein mystischer Ort im Elsaß - der Odilienberg. Was war das für ein Gewusel vor dem Eingang! Hatte mir doch ein wenig Ruhe gewünscht!
Doch seltsamerweise war bei unserem Rundgang alles total ruhig und gelassen.
Diese herrliche Aussicht!


Das Kloster, 


die Schutzpatronin,


die Kapellen


mit den Mosaiken


und die Bäume !!!


- einfach alles bewundernswert!
Dieser Ort wird mich wieder magisch anziehen um mit einem größeren Hindergrundwissen einiges mehr zu entdecken.
Kennt Ihr auch Kraftorte?