Donnerstag, 7. Januar 2010

Aufarbeiten .....

von gelagertem Ton :


Da ich versuche gnadenlos auszumisten, aber vieles zu schade ist um im Abfalleimer zu landen, wird verarbeitet! Habe mir fest vorgenommen (ob das realistisch ist, grins) jeden Tag etwas Zeit nur für mich einzubauen um zu werkeln!
Dieses Köpfchen hat mehr Zeit als -etwas Zeit- gebraucht, lach. Spass hat's gemacht und es war eine neue Erfahrung mit dem Ton. Meine Männer haben zwar komisch gekuckt und gelacht, aber ich bin glücklich über das Ergebnis.

Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    ich finde Deinen Vorsatz gut und hoffe, ich kann zumindest 1x die Woche auch eine Auszeit für mich nehmen :-) Dein Gesicht sieht gut aus, es erinnert mich irgendwie an den Mond, was jetzt nicht bedeutet, Du hättest ein Mondgesicht erschaffen ;-) Und es sieht so aus, als würde es ein Bussi geben oder empfangen wollen :-))) Damit ist es ein Bussi-Gesicht :-)
    Viele Bussis sendet auch
    Eve

    AntwortenLöschen
  2. Cool.....auch ich nehme mir meine Auszeiten, manchmal viel in wenigen Tagen dann brauche ich wieder etwas Zeit bis es geht. Aber ich nehme sie mir. Gut so, du machst es richtig.
    PS. die Maske ist klasse.....Hohe Kunst...echt schön;)
    Ganz liebe Grüße Adelheid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    gerade habe ich einen Post über "Zeit" hineingesetzt.. nun komme ich hier her und sehe, was du aus deiner Zeit gemacht hast. Dein Gesicht ist wunderschön geworden. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht mal eben so gemacht werden kann und du bestimmt viel Feingefühl haben musst, um ein solches Teil herzustellen.
    Herzliche Grüße, Emma

    AntwortenLöschen
  4. Es ist sehr wichtig, ein bisschen Zeit für sich selbst abzuzwacken. Auch unsere Lebens-Batterie muss ab und an mal mit schönen Momenten aufgeladen werden.
    Ich wünsche Dir Zeit!
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Ach, du liebe Zeit, ich hätte manchmal gerne mehr davon, dann können nämlich so traumhafte Dinge, wie dein Gesicht entstehen.
    Liebe Gabi,
    wir sind zurück, der Alltag hat uns fast schon wieder und morgen geht´s für mich los, außerdem hat Vroni noch Geburtstag - da weiß ich auf jeden Fall heute noch was anzufangen mit meiner Zeit.
    Nach elf Jahren fragt man sich natürlich, wo sie geblieben ist.
    Wie sagen die Engländer so schööön:
    Have a good time - lots of love Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Toll ist es geworden, dein Tongesicht. Für mich ist es die Mondfrau, die in sich ruht und alle Schätze der Welt in sich birgt... Das ist es, was mir grad spontan gekommen ist!
    Liebe Grüsse und viel Spass bei weiteren Experimenten, Vilma

    AntwortenLöschen
  7. Zeit für sich selbst nehmen, das ist ein toller Vorsatz über den ich auch mal nachdenken werde.
    Dein Tongesicht ist toll geworden, ich mag Ton sehr , traue mich aber noch nicht so richtig daran.
    Ich selbst habe mal eine Zeit Tonmasken hergestellt, aber solche die man nur mit Ton ausgießen musste, das war einfach , das Hauptgeschäft war eher das anmalen der Masken.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabi, das freut mich aber ;-) Da bin ich aber gespannt, was da noch alles kommen mag... Sie werden dich rufen, wenn die Zeit reif dafür ist, du wirst schon sehen!
    Schönen Tag dir und liebe Grüsse, Vilma

    AntwortenLöschen
  9. Ich genieße das freier werden von den Mutteraufgaben auch als Frei-Zeit. Schön war es mit den Kindern, aktiv in der Theatergruppe, Trainerin in der Faschingsgesellschaft ect. Nun sind sie all dem entwachsen und ich kann meine Hobbys mehr leben und ausbauen.Sich wieder als kreative Frau finden, nicht von der Mutterrolle dominiert,obwohl auch da wieder Arbeit und neue Sorgen anstehen. Die "Kleine" macht gerade das ABI und es läuft zäh an.;-) lg Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefällt die Maske? sehr - das Gesicht sieht sehr geheimnisvoll aus. Würde gut in den Garten passen :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen