Sonntag, 18. Juli 2010

Die Ringelblume


Heute ging es weiter mit der Verarbeitung der Ringelblume. Jedes Jahr mache ich daraus Ringelblumensalbe, die nie ausgehen darf weil sie gerade bei Wundheilung sehr gute Dienste tut.
Heute habe ich auch eine Tinktur angesetzt aus 1 Handvoll abgezupften Blütenblätter und 1/4 l Obstbrand. 


Dieses Glas wird nun 10 Tage in die Sonne gestellt, abgefiltert und tropfenweise verwendet. Verdünnt anzuwenden als Gurgel- oder Mundwasser bei Entzündungen des Rachens, entzündetem Zahnfleisch oder nach dem Zahnziehen als Spülung. Die Tinktur 1 : 10 verdünnt ist ein äußerliches Desinfektions- und Wundmittel. Die aufgetupfte Tinktur soll auch bei Warzen und Hühneraugen helfen.
Die frischen oder getrockneten Blätter dienen auch zum Färben von Butter, Soßen, Suppen, Reis und Kuchen.
Nun habe ich noch Blüten in Olivenöl eingelegt. Die stehen jetzt auch einige Zeit in der Sonne  und laden Energie auf. Ich hoffe das ich dieses Jahr mehr Erfolg bei der Zubereitung der Ringelblumenseife habe! Drückt mir die Daumen! (Infos aus: Die Kräuter in meinem Garten Hirsch/Grünberger)

Die Ringelblume gehört in jeden Gemüsegarten, da sie durch ihre Wurzeelausscheidungen Schadorganismen vertreiben. 
Ich liebe an der Ringelblume nicht nur das Aussehen sondern auch den Duft!
Alles Liebe 
Gabi

P.S. Bei meinem letzten Beitrag habe ich am frühen Morgen ohne Brille doch die Nachtkerze mit der Königskerze verwechselt. Habe es nun aber richtiggestellt, peinlich, peinlich.

Kommentare:

  1. jo, dieses Blümchen ist ganz toll, Salbe hab ich schon vor mehr als 30 Jahren draus gemacht.

    Sehr schöne Fotos zeigst Du uns, danke.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag sie auch im Salat.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Die Ringelblume ist schon eine tolle Pflanze.
    Ich habe in meinem Garten einen kleinen Bereich mit Unkrautfolie, darauf Rindenmulch.
    Und da wachsen doch tatsächlich ein paar Ringelblumen, trotz Hitze (ich giesse sie jetzt aber auch), habe nichts als Unterlage.
    Toll, was Du so alles machst!
    Lg Luna

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Ringelblume mag ich auch. Meine sind in diesem Jahr aber ziemlich klein.
    Ich habe die Blätter auch in Olivenöl angesetzt und werde wohl eine schöne Seife daraus sieden.

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen