Montag, 30. August 2010

Lesenachholbedarf!

Wehe wenn sie losgelassen - heißt es doch so schön.

Habe ein paar Bücher geschenkt bekommen und so nahm die Sucht ihren Lauf, lach.
Dies war der erste Streich:

Was uns der Autor damit wohl sagen wollte?!



Wie deutlich wurde mir bewußt, was ich für eine tolle Kindheit erleben durfte!

Dann erzählte mir eine Freundin von den Biss - Büchern!
 und ich durfte mir den ersten Teil gleich ausleihen. Nach 2 Abenden war das Buch durch. Ich konnte nicht mehr aufhören. Na ja, diese zwei


Folgebänder ließen mich auch nimmer los.
Gut dass der 4. Band noch nicht bei mir ist. So ist ein wenig Zeit für
z.B.Topflappen häkeln. Das habe ich auch noch nie probiert. Und ....
es macht Spass!
Bei diesem Wetter kann man sich ja fast nur einigeln, brrr.
Egal, ich genieße die Ferien! Ihr doch hoffentlich auch!


Freitag, 20. August 2010

Was kriecht denn da bei uns herum?

,Mein Mann kommt heim und ist ganz aus dem Häuschen:
"das mußt Du Dir ansehen und bring den Fotoapparat mit!"


So eine Raupe habe ich noch nie gesehen. Bestimmt 15 cm lang und so dick wie mein Daumen. Irgendwie faszinierend und dann doch ein wenig gruselig.
Nach einigem Suchen hier im Netz wurden wir fündig, es ist der Weidenbohrer. 
Wer Lust hat kann mal lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Weidenbohrer.
Aber diese Größe! Die fühlt sich anscheinend bei uns sauwohl?!


Donnerstag, 19. August 2010

Laid Back - Sunshine Reggae



Wenn auch die Sonne nicht scheint, was soll's!
Dieses Lied sorgt für mein Lächeln im Gesicht und die Urlaubsstimmung ist perfekt!

Mittwoch, 11. August 2010

Mich freut es..........

... wenn morgens die Zeit da ist um den Fotoapparat mitzunehmen um die friedliche Stimmung einzufangen:


Mich wundert es .....
.... wie sich die Natur anpassen kann:


..... daß Apollo keinen Schritt doppelt laufen will und deshalb lieber auf mich wartet:


Mich macht es traurig.... 
.... daß es immer wieder Menschen gibt, die in fremde Gärten (nun ist ja sogar ein Zaun davor!) eindringen und sich (in meinem Fall) an einem frisch gepflanzten Pfirsichbäumchen bereichern. Leider sind schon öfters Pflanzen, Früchte und ein Zwetschgenbaum  verschwunden.
.... daß man nicht spazieren laufen kann ohne den Blick vom Weg zu lassen (ich schau mir doch lieber die Natur an !!!!), um nicht Hundehinterlassenschaften an den Schuhen mit nach Hause zu tragen.
Nun gut, das war gestern und ich laß mir trotzdem nicht die gute Laune verderben. Ich werde weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen. 

Mich bereichern Zeilen wie diese:


Der erste Frieden, der wichtigste, ist der,
welcher in die Seele des Menschen einzieht,
wenn die Menschen ihreVerwandtschaft,
ihre Harmonie mit dem Universum einsehen und wissen,
dass im Mittelpunkt der Welt das große Geheimnis wohnt.
Dass diese Mitte tatsächlich überall ist.
Sie ist in jedem von uns.

Dies ist der wirkliche Friede.
Alle anderen sind lediglich Spiegelungen davon.

Der zweite Friede ist der,
welcher zwischen einzelnen geschlossen wird.
Und der dritte ist der zwischen Völkern.

Doch vor allem sollt ihr sehen,
dass es nie Frieden zwischen Völkern geben kann,
wenn nicht der erste Friede vorhanden ist,
welcher innerhalb der Seele wohnt.

Black Elk - Lakota-



Samstag, 7. August 2010

Abgetaucht in eine andere Welt - musikalisch!

Celtic road - Der Weg keltischer Stimmen
Gestern abend war es soweit, das Open-Air Konzert in der Augusta Raurica in der Schweiz.
Das Wetter hat mitgemacht und sie hat mich sehr berührt, diese ganz andere Musikrichtung!
Julie Fowlis hat mich am meisten beieindruckt.
Hier ein Video von ihr:





Natürlich war auch die Atmosphäre einmalig.
Wer Lust hat kann sich noch ein paar Fotos anschauen:
http://www.stimmen.com/de/details-vorfuehrung/23/celtic-road

Warum nicht öfters mal was Neues?
Ich arbeite daran, lach.